12. Hügelland MTB Trophy

01.05.2019

Schon zum 12. Mal wurde heuer am Samstag dem 27. April 2019 die Hügelland MTB Trophy in Laßnitzhöhe veranstaltet.

12. Hügelland MTB Trophy

Alle Fotos

Das Mountainbike Rennen fand zum ersten Mal im Jahr 2005 in der Nähe des Bahnhof Laßnitzhöhe statt. Im Folgejahr wurde der Standort zum Tomscheweg verlegt, wo die besten Rennfahrer aus Österreich viele Jahre um Punkte für den Austria Cup kämpften.

Die spektakulären Abschnitte der Rennstrecke, wie der ‚Lustkiller‘, der ‚Wurzelhorror‘ oder die ‚Puntigamer Hausbierkante‘ waren in ganz Österreich berüchtigt. Im Jahr 2012 wurde am Tomscheweg die Staatsmeisterschaft ausgetragen und das Rennen sollte für einige Jahre zum letzten Mal stattgefunden haben.

Im Jahr 2016 wagte das motivierte Team des RC Laßnitzhöhe wieder einen Neuanfang und die Hügelland MTB Trophy wurde als Nachwuchsbewerb wieder zurück ins Leben gerufen. Diesmal sollte das Renngeschehen rund um das Vereinsheim am Sportplatz Moggau stattfinden. Durch die Unterstützung der Grundstückbesitzer konnte seitdem eine abwechslungsreiche und interessante Rennstrecke für alle Altersklassen aufgebaut werden. Zusätzlich findet auf dem, im Jahr 2015 errichteten Pumptrack ein Bewerb statt, bei dem es ähnlich wie bei einem Schirennen um die schnellste Zeit auf der kurzen Runde geht. Dabei muss die Runde am Pumptrack laut dem Reglement ohne Treten bewältigt werden.

Rund 200 Starter aus ganz Österreich haben sich für die beiden Bewerbe angemeldet. Das schöne Wetter und eine erstmals seit Durchführung der Veranstaltung trockene Rennstrecke, sowie das extrem hohe Niveau der Rennfahrer sorgten für Rekorde bei den Rundenzeiten. Die Stimmung unter den Betreuern und Zusehern war gut und die Rennen liefen ohne gröbere Verletzungen ab. Rechtzeitig zur Siegerehrung sorgte dann ein Regenschauer dafür, dass alle ins Zelt drängten und den Siegern applaudierten.

Vom Sportunion RC Laßnitzhöhe waren 17 Rennfahrer am Start und es wurden tolle Leistungen geboten. Für Platzierungen am Siegerpodest sorgten bei den jüngsten Teilnehmern Julia Hödl (1. Platz), Nino Buchsbaum (3. Platz) im Cross Country und Florian Königsberger (3. Platz) auf dem Pumptrack. In der Altersklasse U11 gewann Anna Trötzmüller sensationell den Pumptrack Bewerb und Jan Fasching belegte im Cross Country den ausgezeichneten 3. Platz. In der Kategorie der unter 13-jährigen belegte Peter Kaltenegger unter 30 Startern den 3. Platz im Pumptrack Bewerb und Felix Prünster erreichte den 6. Platz im Cross-Country.

Doch nicht nur unsere Rennfahrer, auch unsere Helfer haben tolle Arbeit geleistet. Ungefähr 40 Helfer haben dafür gesorgt, dass diese Veranstaltung einwandfrei durchgeführt werden konnte. Im Namen des Vorstandes möchten wir uns bei allen freiwilligen Helfern bedanken!

 

Crosscountry

Pumptrack

Allgemein